ARD-Programmänderung zum Tode von Günther Kaufmann

Nach dem überraschenden Tod des Schauspielers Günther Kaufmann ändert die ARD heute, am 14. Mai 2012, ihr Programm.

Anlässlich des Todes von Günther Kaufmann zieht das Erste die Premiere der Dokumentation „Das falsche Geständnis des Günther Kaufmann“ aus der Reihe „Die großen Kriminalfälle“ vom 25. Juli 2012 auf den heutigen Abend um 23.30Uhr vor.

Inhalt:

„Es war einer der spektakulärsten Kriminalfälle des vergangenen Jahrzehnts mit allen Zutaten, die Medien und Öffentlichkeit faszinieren: ein dubioser Mord, ein prominenter Verdächtiger in Geldnöten, Liebe, Hass und Eifersucht – und ein falsches Geständnis, das zu einem großen Justizirrtum führte.

Mehr als zwei Jahre lang saß der Schauspieler Günther Kaufmann unschuldig in Haft. An seiner Verurteilung hatte er jedoch selbst mitgewirkt. Er hatte ein falsches Geständnis abgelegt.Heute sagt er, sein Widersacher, der ermittelnde Kommissar und spätere Leiter der Münchner Mordkommission Josef Wilfling, habe ihn so unter Druck gesetzt, dass er schließlich einen Mord gestanden habe, den er nicht begangen hat.

Der Fall Günther Kaufmann ist von Anfang an ein Kräftemessen zwischen dem berühmten Filmschauspieler und dem erfolgsverwöhnten Kriminalkommissar. Der Film rekonstruiert dieses Duell aus der Sicht beider Beteiligter und erzählt die Hintergründe eines rätselhaften Mordes.“

Zum Tode von Günther Kaufmann: Die großen Kriminalfälle – Das falsche Geständnis des Günther Kaufmann heute Abend um 23.30Uhr in der ARD

Quelle: ARD

Schreibe einen Kommentar