Der erste schwule Landwirt bei Bauer sucht Frau sorgt für Zuschauer – und auch für gespaltene Diskussionen. Philipp kommt dabei eine wichtige Vorbildfunktion zu, und auch Veit wird aufmerksam betrachtet. In der neusten Folge waren die beiden gemeinsam Zelten. Was dabei passierte?


Bauer sucht Frau 2011 Philipp und Veit gehen Zelten

Philipp hat für Veit als Überraschung einen Ausflug geplant. „Ich hab da was vor: Gemeinsamer Ausritt, mal weg von Hof und zelten!“ Veit freut sich: „Im Zelt übernachten – habe ich kein Problem mit. Da freue ich mich drauf mit Philipp an meiner Seite.“ Ohne Sattel und mit Zelt und Proviant im Gepäck reiten die beiden Naturburschen los und an einen idyllischen See. Kurzerhand zieht Philipp sein T-Shirt aus und geht mit seinem Pferd baden.

Veit bleibt an Land und erfreut sich an dem Anblick: „Philipp ist ja schon sehr sexy anzuschauen!“ Dann wird ein geeigneter Schlafplatz gesucht, das Zelt aufgebaut und ein Lagerfeuer entfacht. Philipp ist nervös, denn er hat sich vorgenommen Veit zu fragen, was er für ihn empfindet. Eng unter einer Decke gekuschelt fast sich Philipp ein Herz: „Jetzt ist die Hofwoche ja bald vorbei und da wollte ich dich fragen, ob und wie wir uns wiedersehen. Ob du zu mir auf den Hof zurückkommst!“ Für Veit ist das scheinbar längst klar: „Du stellst Fragen. Natürlich komme ich zurück. Ich glaube, ich habe den Partner gefunden mit dem ich zusammenleben möchte.“

Alle Infos zu „Bauer sucht Frau“ im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/bauer-sucht-frau.html

Wie es mit den Beiden wohl weitergehen wird? Bauer sucht Frau bleibt bestimmt dran an den beiden. Und wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann auch die erste Schwulen-Hochzeit bei Bauer sucht Frau. Wir würden es uns wünschen!


Bauer sucht Frau 2011 Philipp und Veit gehen Zelten. Philipp (li.) und Veit machen einen Tagesausflug inklusive Besuch am See, Zelten und Lagerfeuerromantik (c) RTL