Wenn nach dem Gewinn einer Castingshow schnell ein Album erscheint, wird meist von einem ausgegangen: einem Schnellschuss-Album, das schlecht produziert wurde und sich billig anhört. Bei David Pfeffer, dem Gewinner von X Factor 2011 hätte es eben so ergehen können, ist es aber nicht. Das Debütalbum des Publikumlieblings der VOX-Castingshow, I Mind, ist hörenswert, und die Fans von David Pfeffer werden es lieben.

Denn anders als bei vielen anderen Castinggewinner-Alben wurde hier nicht die Stimme auf die Songs produziert und mit dem Mischpult entsprechend abgemischt, sondern die Produktion wurde auf David Pfeffers Stimme abgestimmt – und genau das macht auch I Mind aus.

Auf dem Debütalbum befinden sich mit Out of mind und Losing my Time zudem zwei von David Pfeffer selbstgeschriebene Songs, die überzeugen.

Ist hier etwa ein neuer Songwriter für Deutschland gefunden bei einer Castingshow – und das trotz dem Ruf, die solche Sendungen mittlerweile in Deutschland innehaben?

David Pfeffer X Factor 2011 Gewinner (c) Till Brönner/Columbia/Sony Music

David Pfeffer I Mind Tracklist

1. Up To Us

2. Fall On Me

3. I’m Here

4. Riot In My Veins

5. Wasted Light

6. Loosing My Time

7. Changes

8. Piece By Piece

9. All Blessings Fall

10. Out Of Mind

David Pfeffer Das Debütalbum I Mind sowie die Siegersingle I’m Here sind ab morgen im Handel erhältlich und bereits jetzt schon vorbestellbar!