Deutscher Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 Unser Star für Malmö keine Castingshow

Drei Mal haben ProSieben, Stefan Raab und Das Erste zusammen nach „Unser Star für …“ gesucht. Bei Unser Star für Oslo wurde Lena Meyer-Landrut entdeckt, die den Eurovision Song Contest 2010 dann auch prompt gewann – und 2011 in Düsseldorf beim ESC 2011 erneut antreten musste. Vorab gecastet wurden keinen Gegner, sondern es wurde ein Song-Vorentscheid.

Im vergangenen Jahr machte dann Roman Lob das Rennen bei Unser Star für Baku, war dort leicht erfolgreicher als Lena im Jahr davor, danach sah es nach einem Ende der Zusammenarbeit zwischen dem Ersten und dem verantwortlichen Sender NDR und ProSieben aus. Und nun ist das Ende der Castingshow Unser Star für tatsächlich gekommen. Unser Star für Malmö, der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 wird keine Castingshow mehr sein, sondern ein großes Konzert in Hannover, mit namhaften Künstlern, wie der NDR heute früh in einer Pressemitteilung verlauten ließ.

Über den Abstimmungsmodus von Unser Star für Malmö schreibt der NDR dabei:

„Wer den Wettbewerb gewinnt, entscheidet sich in einem dreiteiligen Abstimmungsverfahren. Ein Drittel der Stimmen kommt über neun Popwellen und junge Radios der ARD: In der Woche vor der Show können ihre Hörerinnen und Hörer im Internet ihre Favoriten bestimmen. Bayern 3, Bremen Vier, 1LIVE (WDR), Fritz (RBB), HR 3, MDR Jump, NDR 2, SR 1 Europawelle und SWR3 stellen die Künstler und ihre Songs in ihrem Programm vor. In der Sendung am 14. Februar werden Vertreter der Radioprogramme das Ergebnis dieses Votings live bekanntgeben. Ein weiteres Drittel der Entscheidung ergibt das Votum des TV-Publikums, das während der Live-Show per Telefon und SMS abstimmen kann. Das letzte Drittel der Stimmen vergibt während der Show eine fünfköpfige Jury, die sich aus bekannten Unterhaltungs- und Musikexperten zusammensetzen wird.“

Nun sind wir ja gespannt, welche namhaften Künstler aufgefahren werden. Es machten schon Gerüchte die Runde, dass möglicherweise die Gewinnerin der ersten Staffel von The Voice of Germany, Ivy Quainoo, eine heiße Kandidatin für den ESC 2013 in Schweden wäre. Nun heißt es abwarten, ob sich diese Gerüchte tatsächlich auch bewahrheiten werden!

Schreibe einen Kommentar