Die LottoKönige Folge 1 Jackpot im Ruhrpott!

Mit „Die LottoKönge“ geht am 29. April 2012 um 21.45 Uhr eine neue Fernsehserie im WDR auf Sendung. Familie König glaubt sich mit dem Gewinn des Lottojackpots von 12 Millionen am Ziel ihrer Träume, da steht ein Psychologe der Lottogesellschaft vor der Tür und warnt, dass sogar die Familie daran zerbrechen kann, im Falle dass die Welt von ihrem Lottoglück erfährt. Von dieser Sorge getrieben üben sich die frischgebackenen Millionäre nun mit seiner Hilfe in Verschwiegenheit und Vorsatz, auch nicht mehr Geld als sonst auszugeben, was „Die LottoKönige“ auf eine harte und zugleich höchst amüsante Probe stellt.

Die LottoKönige Folge 1 Jackpot im Ruhrpott!

Wie jede Woche nervt Rudi am Frühstückstisch heftig wegen der Lottozahlen, obwohl Claudia und „Omma“ Helga der Kopf nach wichtigeren Dingen steht, denn Theo macht heute als erster „König“ das Abitur.

Bei „Triebich Security“ bekommt Rudi von seiner verhassten Chefin Meike Triebich auch noch gleich einen Anpfiff, und am Abend wird er aus seinem eigenen Wohnzimmer verbannt, weil Elfie und Claudia mit Theo feiern und der Fernseher nicht eingeschaltet werden darf.

Natürlich ist Rudi auf Theo stolz, aber die Ziehung der Lottozahlen ist wichtiger. So sitzt er allein vor dem Fernseher in Elfies Wohnung und weiß nicht wohin, als ihm klar wird, dass sie den Superjackpot von 12 Millionen geknackt haben.

Rudi kündigt erst mal telefonisch und weiht dann Claudia ein. Zwischen Heulen und Lachen träumen beide vom bevorstehenden Luxusleben. Doch dann steht am nächsten Tag Dr. Rüdiger Rössler, der Psychologe der Lottogesellschaft, vor der Tür und verdirbt ihnen den ganzen Spaß am Millionärssein.

Schweigen, unauffällig bleiben und auf gar keinen Fall den Job kündigen warnt er. „Omma“ Helga will ihre drei Millionen sofort aufs Konto überwiesen haben, Theo erfährt nichts, und Rudi muss sich wegen der nächtlichen Kündigung etwas einfallen lassen.

„Die LottoKönige“ Folge 1 am Sonntag, dem 29. April

Schreibe einen Kommentar