Es ist ein Song, der einen mitnimmt. Seit ich die Single das erste Mal gehört habe, ich diesen Song im Ohr. Dieses Páme Páme von Evangelia lässt einen einfach nicht mehr los. Mich zumindest nicht. Ich könnte mir gut denken, dass das vielen anderen auch so geht. Evangelias Páme Páme hat das Zeug, der Hit des Sommer 2020 zu werden.

Ob es nicht andere Sorgen gibt in dieser Zeit, mag jetzt jemand einwerfen. Ja, kann ich darauf nur erwidern. Ich kenne so viele Menschen, die beruflich und privat völlig an die Wand geworfen. Bei mir hat das zeitweise auch ganz schön eingeschlagen, als Freiberuflerin sind mir Aufträge weggebrochen. Aber ist es nicht gerade dann die Aufgabe der Musik, Menschen von dem abzulenken, was sie bedrückt? Ja, das ist sie. Und bei mir kommt dieser Song vielleicht in diesem Sommer deshalb genau doppelt so gut an.

Nun ist es Sommerhits durchaus zu eigen, dass sie von so genannten One Hit Wonder gesungen werden. Das ist aber Evangelia sicher nicht. Die Debütsingle der Sängerin und Songwriterin ist nur ein erster Einblick in das Talent einer Frau, die zwischen Kreta und New Jersey aufgewachsen ist. In ihrer Musik vereint sie diese zwei so sehr unterschiedlichen Welten und mischt sie zu einer eigenen Welt.

Und irgendwie passt der Song auch so sehr in mein Leben. Mich hat Corona beruflich an die Wand gedrückt, gleichzeitig kam wieder so viel Musik in mein Leben, dass es Zeit für einen Schnitt und einen Schritt war. Zurück zu mehr Musik und weniger andere Projekte. Und Páme Páme ist deshalb auch meine ganz persönliche Hymne für diesen Sommer, dieses Jahr, in dem alles so ganz anders ist und wurde als gedacht.

Denn sie passen, die Worte aus Evangelias Páme Páme, das auf Deutsch Lass uns gehen (Englisch Let`s go) bedeutet:

I never thought I could move
But I think I’m into it
(Páme Páme)
Why does it feel like this room
is on fire?
Could get used to this
(Páme Páme)

Lasst euch anstecken von dieser Musik, von diesem Song, der einfach mitnimmt. Der nicht mehr dem Ohr geht. Bei dem automatisch der Körper und das Leben in Bewegung zu kommen scheinen. Páme Páme – Let´s go!

Evangelia Páme Páme Video

(Beachtet bitte: Auf die Cookies und Trackings, die YouTube und andere externe Seiten setzen und machen, hat LaTrash.de keinen Einfluss!)