Frage 1: Janji, vor Kurzem ist Deine neue Single Heart Skips a Beat erschienen. Was hat Dich zu diesem Song inspiriert?

Ich habe eine Topline von erstaunlichen finnischen Schriftstellern (Timo Oiva, Miia Luoma und Ville Alajuuma) bekommen. Ich habe versucht, mit der Original-Topline herumzuspielen, und ich habe sie heruntergeschraubt, und plötzlich hatte ich diese super cool klingende Stimme. Ich habe in letzter Zeit viele verschiedene Arten von Tanzstücken gehört und wollte etwas Anderes für mich ausprobieren. Also habe ich diesen grundlegenden, von der Basslinie getriebenen Track zusammen mit meinen eingängigen, fröhlichen / emotionalen Lead-Melodien kreiert.

Janji (c) Liina Levi

Ich denke, die Inspiration für diesen Track kam von Künstlern wie Topic, Jax Jones und Meduza. Ich habe ihre Songs viel gehört, als ich auf die Idee kam, „Heart Skips a Beat“ zu machen.

Frage 2: Deine Songs haben inzwischen eine Mega Reichweite in der ganzen Welt. In China ging „Horizon“ regelrecht durch die Decke. Was denkst Du, ist der Grund dafür, dass Du weltweit so erfolgreich bist?

Ich persönlich denke, die Leute können sich auf das Gefühl hinter meinen Melodien beziehen. Ich habe immer gedacht, dass Melodien der Schlüssel zu meinen Songs und für mich als Künstler sind. Wenn ich die Melodie im Song nicht spüre, bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Mein Ziel ist es normalerweise, den Melodien ein Gefühl hinter sich zu geben, damit die Leute an der Melodie hängen bleiben, sich aber auch emotional fühlen können. Das ist meiner Meinung nach der Grund für meinen bisherigen Erfolg.

Frage 3: Gibt es Musiker, die für Dich große Vorbilder waren und sind?

Als Teenager war ich ein eingefleischter Guns N ‚Roses-Fan. Ich wusste alles über sie und der Leadgitarrist Slash war mein Favorit.


Als ich in die Welt des EDM eingeführt wurde, geht dieser Kredit an Avicii. Ich habe mich sofort in seinen Stil und seine Melodien verliebt.


Ich denke, der Grund, warum ich Melodien in meinen eigenen Songs so wichtig halte, ist Avicii. Er hatte immer so erstaunliche Melodien, die direkt in dein Herz gingen. Gleiches gilt für Kygo. Ich würde sagen, Avicii und Kygo waren für mich meine EDM-Vorbilder.

Frage 4: Du bist sehr aktiv auf Social Media wie Facebook, Instagram und Twitter. Ist das für Dich der beste Weg, mit Deinen Fans in Kontakt zu kommen oder nutzt Du auch andere Möglichkeiten?

Ich bin nicht wirklich ein aktiver Twitter-Nutzer und das gilt auch für Facebook. Aber Instagram ist etwas, das ich gerne benutze und versuche, mich über Posts und Geschichten mit meinen Fans zu verbinden.

Auch auf Youtube versuche ich, fast jeden Kommentar von Leuten zu beantworten, nur um mit meinen Fans in Kontakt zu bleiben. Ich habe auch einen Discord-Server. Dort versuche ich täglich mit meinen Fans im Chat zu interagieren und wir werden über alles reden, von Musik bis zum täglichen Leben und ich liebe es!

Frage 5: Was steht bei Dir in den nächsten 12 Monaten musikalisch an? Wird es neue Songs geben oder sogar ein neues Album?

Ich sehe kein Album, zumindest momentan nicht. Aber es kommt definitiv mehr Musik! Ich versuche meine nächste Single in den nächsten 2 Monaten zu veröffentlichen.


Ich hoffe, dass ich dieses Jahr noch 2-3 neue Songs herausbringen kann. Nur neue Songs zu veröffentlichen, ist mein Ziel für die nächsten 12 Monate. Die Leute wollen mehr neue Musik hören und das werde ich ihnen geben!

Vielen Dank für das Interview, Janji, und mach weiter solche Songs wie Heart Skips a Beat. Den Song mag ich sehr. Bleibt nur noch eines zu sagen: Viel Glück für Deinen weiteren Weg und bleib gesund!

Christel von LaTrash.de

Janji: Es ist wirklich großartig zu hören, dass du „Heart Skips a Beat“ so sehr magst! Danke für die Einladung. Ich weiß das wirklich zu schätzen!

Das Interview mit Janji wurde im Juli 2020 geführt.

Von Admin