Nach dem Erfolg der letztjährigen Staffel wird auf RTL auch in diesem Jahr wieder nach der „Jugendliebe“ gesucht. Mit dabei natürlich auch: Inka Bause! Ob sich in diesem Jahr die früher Verliebten wiederfinden, ob es Enttäuschungen gibt und wer am Ende glücklich ist, zeigen die sechs neuen Folgen, die an diesem Sonntag um 19.05 Uhr starten.




Jugendliebe 2012- sechs neue Folgen

So., 11.03., 19:05 Inka Bause: „Die besten Geschichten schreibt das Leben – und wir zeigen sie!“

Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und der Wunsch, keine einzige Sekunde ohne den anderen verbringen zu wollen – die erste große Liebe vergisst man nie! Viele wünschen sich ein Wiedersehen mit dem Menschen, den sie einst so sehr geliebt haben. Inka Bause macht sich in den sechs neuen Folgen „Jugendliebe“ ab Sonntag, 11. März, 19.05 Uhr, auf die spannende Suche. RTL Presse Aktuell sprach mit der sympathischen Moderatorin.

Nicht immer wird aus einer Jugendliebe eine Beziehung für die Ewigkeit. Man geht getrennte Wege und verliert sich aus den Augen. Doch was passiert, wenn Inka Bause die Person ausfindig gemacht hat? Wie verläuft das erste Wiedersehen? Und wie erlebt die liebenswerte Moderatorin diese besonderen Momente? Wir haben mit ihr darüber gesprochen:

Inka, was erwartet die Zuschauer in den neuen Folgen „Jugendliebe“?

Inka Bause: Wahnsinnig interessante Geschichten – so wie das Leben eben. Es gibt nicht immer ein offensichtliches Happy End. Dafür aber zu 100 Prozent Menschen, die aufräumen konnten in ihrem Leben. Denn wenn man einen Menschen über Jahrzehnte sucht, hat man auch etwas zu klären. Die besten Geschichten schreibt eben das Leben – und wir zeigen sie!

Gab es besonders emotionale Geschichten?

Inka Bause: Es gab eine Geschichte, die endete auf einem Friedhof – das ist nicht schön, wenn jemand zu lange gezögert hat und dann merkt, er kommt zu spät. Wir haben auch Menschen in Südamerika, in Chile, gefunden. Wenn die dann einen Menschen in Deutschland in der Kleinstadt überraschen, dann fließen schon die Tränen.
Wie sind die ersten Reaktionen, wenn Sie mit einem Kamerateam vor der Tür eines Gesuchten stehen?

Inka Bause: Wir sind ja fair und melden uns vorher an. Nicht jeder, der gesucht wird, will auch gefunden werden. Das klären wir natürlich vorher. Wir fragen, ob die Person sich vorstellen kann, von wem sie gesucht wird. Meist haben sie schon eine Vermutung und stimmen dann zu. Die Überraschung erhält dann der Suchende, wenn wir mit unserer Suche erfolgreich waren.

Sie sind für „Jugendliebe“ auch detektivisch unterwegs. Reizt Sie diese etwas andere Aufgabe?

Inka Bause: Leider oder zum Glück suche ich nicht alleine. Natürlich habe ich ein Team, das mir hilft. Die Recherchen dauern manchmal einige Monate.

Hat es Sie für die neuen Folgen an außergewöhnliche Orte oder Länder verschlagen?

Inka Bause: Ja, zum Beispiel an einen meiner Lieblingsorte, die Cote d’Azur.

Haben Sie eine Jugendliebe?

Inka Bause: Darüber wurde schon hinlänglich geschrieben. Andy Birr (Sohn vom Frontmann der Rockband „Puhdys“, Anmerkung d. R.) habe ich mit neun Jahren an der Ostsee kennengelernt. Zum Glück muss ich ihn nicht suchen lassen, denn er wohnt um die Ecke und wir sehen uns ab und zu.

Was raten Sie einem Menschen, der auf der Suche nach seiner Jugendliebe ist?

Inka Bause: Sich bei uns zu melden! Wir gehen behutsam mit allen Beteiligten um und sind mittlerweile Profis im Finden. Denen, die nicht ins Fernsehen wollen, rate ich, zum Beispiel im Internet zu stöbern. Manchmal reicht eine Reise an den Ursprungsort. Wir hatten Fälle, da wohnte Derjenige bzw. ein Verwandter wirklich noch in dem alten Haus. Auf das Naheliegende kommt man manchmal nicht.

Alte Liebe rostet nicht … Was halten Sie grundsätzlich davon, eine alte Liebe wieder aufzuwärmen? Kann so etwas überhaupt gut gehen?

Inka Bause: Es geht bei uns ja nicht um die Verkuppelung von ‚Altpärchen‘. Den meisten, die uns kontaktieren, übrigens auch nicht. Da muss einfach meist nur über eine ungeschickte, unglücklich verlaufene Trennung geredet werden. Ansonsten gibt es Millionen Geschichten der Liebe. Jeder Mensch sollte das machen, was sein Herz ihm sagt.

Sie sind ja für RTL als Amor unterwegs (Bsp. „Bauer sucht Frau“). Können Sie uns schon verraten, ob wir uns auch bei „Jugendliebe“ auf das ein oder andere Happy End freuen dürfen?

Inka Bause: Ja, auf ganz viele, denn für mich ist bei der ‚Jugendliebe‘ ein Happy End, wenn sich zwei Menschen, die sich manchmal Jahrzehnte nicht gesehen haben, in die Arme nehmen, wieder miteinander reden und einiges klären können. So gesehen haben wir eine fast 100 prozentige Erfolgsquote.

Ihre Tochter ist mittlerweile im besten Teenager-Alter. Steht da vielleicht auch zu Hause schon die erste Jugendliebe vor der Tür?

Inka Bause: Es wäre schlimm, wenn es nicht so wäre.

Welche Tipps geben Sie ihrer Tochter Anneli mit auf den Weg?

Inka Bause: Ich lebe ihr mein Leben vor und hoffe, dass sie ihre Erfahrungen selber macht, denn nur aus ihnen wird man klug.

Sechs neue Folgen lang macht Inka Bause sich auf die spannende Suche nach der „Jugendliebe“. Am kommenden Sonntag hoffen Winfried und Tanja auf ein Wiedersehen mit ihren einst Liebsten:

Winfried sucht Suzanne (1955)

1955 kommt Schwung in die Bundesrepublik: Das Wirtschaftswunder beflügelt die breite Masse und die Entwürfe Christian Diors begeistern die Modewelt. Genauso beschwingt startet Winfried in seinen Sommerurlaub an der Côte d’Azur, wo er sich Hals über Kopf in die schöne Französin Suzanne verliebt. Der 20-jährige Winfried und die 17-jährige Suzanne führen zwei Jahre lang eine Brieffreundschaft, die sie immer näher zueinander führt. Die Gefühle sind so stark, dass sie sich verloben. Doch bevor es zur Hochzeit kommt, löst Suzanne plötzlich die Verlobung auf. Nach 55 Jahren fragt sich Winfried immer noch, warum seine große Liebe ein so jähes Ende genommen hat. Er hofft auf die Hilfe von Inka Bause bei der Suche nach Antworten – und somit nach Suzanne.

Tanja sucht Dave (1989)

1989 ist das Schicksalsjahr der Deutschen, denn die Mauer fällt. Schicksalhaft ist auch die Begegnung der 19-jährigen Tanja mit dem kanadischen Soldaten Dave, denn er entpuppt sich als ihr absoluter Traummann. In einem Billardcafé in Rastatt lernt Tanja den 28-jährigen Kanadier kennen, in dem sie als Kellnerin arbeitet. Die beiden kommen sich näher und verlieben sich. Doch leider währt ihre Liebe nur einen Sommer lang, denn Dave muss zurück nach Kanada und trennt sich vorher von ihr, um den Abschied nicht noch schwerer zu machen. Nach der Trennung herrscht keinerlei Kontakt mehr. Bis heute. Tanja konnte ihren Dave in den letzten 23 Jahren nie vergessen und bittet Inka Bause, ihr bei der Suche nach ihrem Kanadier zu helfen.

Durchschnittlich 4,65 Millionen Zuschauer ab drei Jahre verfolgten im Frühjahr 2011 die erste Staffel von „Jugendliebe“. Bei den jungen Zuschauern (14 bis 49 Jahre) erreichten die vier Folgen einen durchschnittlichen Marktanteil von 18,3 Prozent.

Jugendliebe 2012 Inka Bause mit Winfried © RTL

Quelle Pressemitteilung, Interview und Foto: RTL

Von Admin