„Mord aus Leidenschaft, Eifersucht.“ sagt Hauptkommissarin Eva Saalfeld im Angesicht der Leichen. „Oder Hass“, ergänzt sie ihr Kollege und zugleich Ex-Mann Andreas Keppler. Todesbilder, der MDR-Tatort von morgen, arbeitet mit viel Detailgenauigkeit. Die Dialoge, ausgefeilt, eine Eva Saalfeld, die mehr von sich zeigt als jemals zuvor und die Suche nach einem Mörder, die einem Puzzlespiel mit vielen farbähnlichen Teilen gleichen


Todesbilder aus der MDR-Tatortreihe mit Simone Thomalla und Martin Wuttke ist einer der besten „Tatort“-Filme, die ich in über 30 Jahren gesehen habe. Spannender geht es kaum, emotionaler auch nicht. Simone Thomalla zeigt endlich, zu welcher Bandbreite an Schauspiel sie in der Lage ist – und das Zusammenspiel mit Martin Wuttke alias Andreas Keppler passt perfekt.

MDR-Tatort Todesbilder Simone Thomalla als Eva Saalfeld © MDR / Steffen Junghans

MDR-Tatort am Sonntag Todesbilder Inhalt:

Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika und Peter, ist am Ufer eines Sees brutal erschlagen worden. Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen und bitten sie zur Abgabe einer Speichelprobe ins Präsidium. Florian Koll, ein enttäuschter Exfreund der Braut, folgt dieser Vorladung nicht. Beim Versuch, belastende Indizien verschwinden zu lassen, wird er von den Kommissaren beobachtet und gerät unter dringenden Tatverdacht.

Bei ihren weiteren Ermittlungen erfahren Saalfeld und Keppler von der Großmutter der ermordeten Braut, dass ein Familienmitglied bei der Hochzeit nicht eingeladen war. Zwischen Annikas Vater und ihrem Onkel, dem Fahrlehrer Horst Baumann, hatte es vor Jahren einen erbitterten Streit gegeben, in dessen Folge Annikas Vater an einem Herzinfarkt starb. Die Kommissare kommen einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur.

Kurz darauf wird Kerstin, eine junge Abiturientin, ermordet aufgefunden. Der Fotograf Roman Rustaveli macht wie immer Bilder vom Ort des Verbrechens – hinter der Absperrung. Eine Verschlusskappe, die Keppler direkt neben der Leiche findet, könnte zu dessen Kamera gehören. Keppler stellt fest, dass sowohl über die Braut als auch die Abiturientin vor ihrer Ermordung in der lokalen Zeitung Artikel erschienen waren – zusammen mit Fotos von Rustaveli. Eva, die Roman noch aus ihrer Jugendzeit kennt, ermittelt gegen den Mann, der ihre Nähe sucht – ein gefährliches Vorhaben.

MDR-Tatort Todesbilder, am Sonntag den 15. Januar 2012 im Ersten!

MDR-Tatort Todesbilder, am Sonntag, den 15. Januar 2012 um 20.15 Uhr im Ersten. Hauptkommissar Andreas Keppler (Martin Wuttke), Annikas Mutter (Cornelia Köndgen), Hauptkommissarin Eva Saalfeld (Simone Thomalla) © MDR/Steffen Junghans

MDR-Tatort am Sonntag Todesbilder Darsteller

Hauptkommissarin Eva Saalfeld Simone Thomalla
Hauptkommissar Andreas Keppler Martin Wuttke
Roman Rustaveli Merab Ninidze
Horst Baumann Peter Kremer
Gerda Baumann Marina Krogull
Florian Koll Jörg Malchow
Annika Lisa Bitter
Annikas Mutter Cornelia Köndgen
Annikas Großmutter Gudrun Ritter
Franz Mohr Andrej Kaminsky
Kriminaltechniker Menzel Maxim Mehmet
Dr. Johannes Reichau Kai Schumann
und andere

MDR-Tatort am Sonntag Todesbilder Stab

Musik: Dominic Roth
Kamera: Jörg Widmer
Buch: Miguel Alexandre
Regie: Miguel Alexandre