Neue ARD-Vorabendserie Drehstart für Heiter bis tödlich – Akte Ex

Im Herbst 2012 nimmt Das Erste eine neue Serie in sein Vorabendprogramm auf: „Heiter bis tödlich – Akte Ex“. Die Dreharbeiten für die neue ARD-Krimiserie mit Isabell Gerschke und Oliver Franck starten heute in Weimar und Umgebung.

Neue ARD-Vorabendserie Drehstart für Heiter bis tödlich – Akte Ex

„Sie ist Polizistin und sie liebt ihren Beruf. Er auch. Und das sind auch schon alle Gemeinsamkeiten. Bis auf ihre Tochter. Aber davon weiß er nichts. Die Kommissare Kristina Katzer (Isabell Gerschke) und Lukas Hundt (Oliver Franck) sind Kollegen wider Willen. Eigentlich ergänzen sie sich wunderbar. Nur dass sie sich eigentlich nicht ergänzen wollen. So wird es auch in der neuesten Serie des ARD-Vorabendprogramms nicht nur tödlich, sondern heiter zugehen. Heute fällt die erste Klappe für „Heiter bis tödlich – Akte Ex“, gedreht wird voraussichtlich bis zum 13. Juli 2012 in Weimar und Umgebung.

Zum Inhalt: Lukas Hundt (Oliver Franck) ist neu im Kommissariat Weimar. Er wird von Berlin nach Thüringen zwangsversetzt, um dort an der Seite von Kristina Katzer (Isabell Gerschke) für Recht und Ordnung zu sorgen. Ein Freund des Revierleiters Joseph Ottner (Michael Greiling) hat die Versetzung nach einem Zwischenfall im Dezernat in Berlin angeordnet. Lukas Hundt hatte eine Liaison mit der Freundin seines Vorgesetzten. Kristina, die während der Einstellung Hundts im Urlaub war, staunt nicht schlecht, als sie nach ihrer Rückkehr ihre alte Jugendliebe als neuen Kollegen vorgestellt bekommt. Während der Abi-Fahrt vor 14 Jahren hatten Kristina und Lukas eine kurze, aber intensive Affäre.

Das Ergebnis dieser Liaison ist Kristinas 13-jährige Tochter Jule (Anna Krajci), deren Vater Kristina bis heute geheim hält. Weder Kristinas Mutter Elli Katzer (Rita Feldmeier), mit der sie und Jule auf einem idyllischen Weingut leben, noch Kristinas Freundin Yvette Müller (Sarah Alles), Sekretärin und gute Seele des Kommissariats, wissen, wer Jules Vater ist, genauso wenig wie ihr Chef, Joseph Ottner (Michael Greiling). Letzterer interessiert sich gemeinhin sowieso mehr für Goethe als für den Alltag der Kriminalisten. So ahnt zunächst niemand, welch explosive Mischung in Weimar in Gestalt der beiden Kommissare entsteht. Zwei, die miteinander müssen, aber nicht miteinander wollen. Doch Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an, auch nach 14 Jahren.

Heiter bis tödlich – Akte Ex“ ist eine Produktion der SAXONIA MEDIA Filmproduktionsgesellschaft mbH (Produzentin Dr. Susanne Wolfram) im Auftrag der ARD-Werbung und des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste. Die Redaktion hat Stephanie Dörner, Executive Producer ist Jana Brandt (MDR). Regie führen Christoph Klünker und Jorgo Pappavassiliou nach Drehbüchern von Lars Albaum („Stromberg“) u.a. Zunächst werden acht Folgen für das ARD-Vorabendprogramm produziert.

Der Sendestart ist für Herbst 2012 geplant.“

Heiter bis tödlich Vorabendserie im Ersten Logo © ARD/Design

Quelle Pressemitteilung und Logo: Das Erste

Schreibe einen Kommentar