Replica Uhren – eine gute Alternative

Warum werden Replica Uhren getragen? Replikate Uhren sind teilweise mit falschen Klischees behaftet. Oftmals fällt dabei der Satz „Wer eine solche Uhr trägt, möchte ein Statussymbol nach außen präsentieren, obwohl finanzielle Mittel für ein Original nicht zur Verfügung stehen“. Das ist nicht ganz richtig, denn Luxushersteller bringen Modelle auf den Markt, die von der Art und Weise ansprechend sind und vom Aufbau sehr viel her machen. Es werden teure Materialien wie Gold oder Diamanten verwendet, die ein Uhren-Liebhaber zwangsläufig gar nicht möchte, da primär die optische Darstellung im Vordergrund steht. Replikate Uhren sind deshalb sehr beliebt, da es kaum um die Protzerei, sondern mehr um die Leidenschaft geht. Eine genaue Auswahl dieser Uhren gibt es unter watchcopy.net.

Unterschiede zwischen Replica Uhren und einfachen Fälschungen

Replikate sind nachgebaute Uhren eines bestimmten Modells. Der Unterschied liegt in der Herstellung und Aufmachung dieser Uhren. Einfache Fälschungen sind im untersten Preissegment von 1 Euro bis 10 Euro zu finden, während Replicas bis zu 500 Euro kosten können. Einige Beispiele können im Shop unter watchcopy.net direkt angesehen werden. Diese Uhren werden im wahrsten Sinne des Wortes nachgebaut, jedes Detail wird übernommen und das Größenverhältnis ist ebenfalls korrekt. So entstehen Modelle, die vom originalen Hersteller nicht mehr zum Kauf angeboten werden aber von Liebhabern dennoch stark gefragt sind. In der Regel wird ein gut funktionierendes und sauberes Uhrenwerk sowie Mineralglas zur Vermeidung von Kratzern verbaut. Zudem sind die meisten Replicas bis zu einer gewissen Tiefe wasserdicht. Dadurch bieten die Uhren eine sehr hohe Qualität. Durch das Uhrenwerk sind Reparaturen möglich, wodurch sie eine längere Lebensdauer aufweisen. Weitere Unterschiede sind die Materialien oder Funktionen, die bei Replicas teilweise nicht gegeben sind. Die Totalisatoren, die sich auf dem Haupt-Ziffernblatt befinden, können ohne Funktion sein. Diese Informationen lassen sich der Artikelbeschreibung entnehmen.

Es hat sich eine riesige Fanbase gebildet

Die Vielzahl an Trägern ist höher, als man im ersten Moment vermutet. Es gibt viele Foren, die sich ausschließlich mit Replicas beschäftigen. Dort tauschen sich Träger gezielt über bestimmte Modelle aus oder präsentieren ihre eigene Sammlung. Dort gibt es interessante Tipps zur Pflege und Behandlung solcher Replicas. Die Uhren wurden in den Jahren um 2010 bis 2012 sehr populär, dieser Trend hat sich stetig gehalten. Wenn du selbst einmal ein bestimmtes Modell tragen möchtest oder auf der Suche nach einer bestimmten Uhr bist, dessen Herstellung eingestellt wurde, dann schau unter watchcopy.net vorbei. Es muss nicht immer ein Original sein – nachgebaute Replicas erfüllen ebenso ihren Zweck.

 

Schreibe einen Kommentar