Tabaluga und die Zeichen der Zeit – Live Der Musiktipp

Niemals erwachsen werden, wollen das nicht viele von uns in ihrem Herzen? Kein Wunder, dass der kleine Drache Tabaluga seit Jahren so große Erfolge feiert. Und weil sich keine Generation diesem Wunsch und dem kleinen grünen Drachen entziehen kann, ist 30 Jahre nach seiner „Geburt“ immer noch alles beim Alten: Tabaluga ist klein und unsere Liebe zu ihm immer noch groß. Anlässlich des fünften und zugleich auch letzten Teils der Geschichten um Tabaluga wurde jetzt eine Liveaufzeichnung einer Aufführung von Tabaluga veröffentlicht, Tabaluga und die Zeichen der Zeit – Live

Aufgenommen wurde Tabaluga live in der Frankfurter Festhalle und ist sowohl als Doppel-CD, als Doppel-DVD als auch als Blue-ray erhältlich. Und das Ensemble kann sich dsabei sehen lassen:

Rufus Beck als Regisseur und in der Rolle des weisen Magiers
Heinz Hoenig als der böse Arktos und Tabalugas Widersacher
Mandy Capristo als Lilli
Der Graf von Unheilig gibt den Tod
Uwe Ochsenknecht überrascht als Kameliendame
Laith Al-Deen spielt den Kuckuck

Und natürlich dem Erfinder von Tabaluga: Peter Maffay

Tabaluga und die Zeichen der Zeit – Live ist hörbar und sehenswert, und wir denken, für den einen oder die andere genau das richtige Geschenk zu Weihnachten. Denn Musik spricht viele Sprachen, auch die eines kleinen Drachen, der niemals erwachsen werden wollte.

Tabaluga und die Zeichen der Zeit – Live Cover

Schreibe einen Kommentar