In der vorerst letzten Folge der Real-Life-Doku „Undercover Boss“, die RTL am 2. April, 21.15 Uhr, ausstrahlt, nimmt zum ersten Mal eine Frau an dem Projekt teil. Valerie Bönström (32) ist Geschäftsführerin der Frauenfitness-Kette „Mrs. Sporty“ und geht eine Woche im eigenen Unternehmen undercover, um sich ein genaues Bild von der Arbeit an der Basis zu verschaffen.


Undercover Boss Valerie Bönström bei der Frauenfitness-Kette Mrs. Sporty

Im Mai 2004 eröffnete in Berlin der erste Frauenfitnessclub des deutschen Franchiseunternehmens Mrs. Sporty. Heute trainieren bereits mehr als 170.000 Frauen in über 500 Sportclubs in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, Polen und der Slowakei. Die ausschließlich weiblichen Mitglieder sind zwischen 25 und 70 Jahre alt, wobei der Großteil Mitte 30 bis Ende 40 ist. Von Anfang an war Ex-Tennisspielerin Stefanie Graf an der konzeptionellen Entwicklung beteiligt und ist Mitgründerin der Frauenfitnesskette.

Undercover Boss Mrs. Sporty-Geschäftsführerin Valerie Bönström © RTL / Jürgen Ceriatke

Mit der Behauptung, von einem Fernsehteam bei der Jobsuche begleitet zu werden, hat sich Valerie Bönström undercover in die unterschiedlichsten Bereiche ihrer Firma eingeschleust. Sie übernimmt jeden Tag einen anderen Job im Unternehmen und wird von den eigenen Angestellten angelernt. Erst am Ende wird die Chefin ihren ahnungslosen Angestellten gegenüber ihre wahre Identität preisgeben. Wird dieses Experiment die Geschäftsführerin für immer verändern? Und wie reagieren die Mitarbeiter, wenn sie erfahren, dass ihre oberste Chefin direkt an ihrer Seite gearbeitet hat?

Quelle: Pressemitteilung und Foto RTL