Es gibt eine Weisheit im Leben, die unbestreitbar ist: Vergiss niemals, wo du herkommst und wo deine Anfänge liegen. Doch nicht jeder mag sich an diese Weisheit halten und auch Fernsehsender haben es nicht immer damit, sich treu zu bleiben. Dies gilt zumindest für die VOX-Castingshow X Factor, bei der die Siegerin der ersten Staffel, Edita Abdieski, fast nahezu unter den Tisch gekehrt wird.

Edita Abdieski I´ve come to life Siegersong X Factor 2010

Im X Factor Finale 2011 auftreten werden Melanie C, Kelly Rowland und Michael Bublé, aber keine Nachricht über Edita, welche haushoch X Factor 2010 gewann.

Als die erste Staffel von X Factor anlief, wollte man anders sein als andere Castingshows. Der Anspruch wurde hochgeschraubt, in Edita Abdieski für viele eine würdige Siegerin gefunden.

Doch schon in der zweiten Staffel ist alles anders. Die Gewinner von 2010 wird mit kaum einem Wort erwähnt – und niemand scheint mehr etwas davon zu wissen, dass noch im Juni dieses Jahres kundgetan wurde, dass pünktlich zu X Factor 2011 eine neue Single erscheinen soll. Diese ist nie erschienen…

Am kommenden Dienstag findet es nun statt, das X Factor Finale 2011, mit drei Weltstars, aber ohne den eigentlichen „Star“, die Siegerin der ersten Staffel. Schade, damit hätte X Factor sehr viel an Glaubwürdigkeit gewinnen können angesichts einer für viele sowieso nur durchwachsenen zweiten Staffel. Nun aber ist es zu spät, und schon in der nächsten Staffel hat man wahrscheinlich erreicht, was man angeblich nie wollte: so zu sein wie DSDS.


Ein Gedanke zu „X Factor Finale 2011 Mit Melanie C Kelly Rowland und Michael Bublé – Aber ohne Edita Abdieski“

Kommentare sind geschlossen.