Boy Pablo - Wachito Rico Cover

Wenn man zuerst den Albumtitel von Boy Pablos Album, Wachito Rico, liest, assoziiert man das Album direkt mit südamerikanischer Musik. Mir ging es zumindest so. Als ich dann in Wachito Rico reingehört habe, war ich überrascht. Der Titel ist tatsächlich irritierend und mag so manchen davon abhalten, das Album näher anzusehen, wenn er/sie keine südamerikanische Musik mag. Boy Pablo hat jedoch mit Wachito Rico ein ganz Anderes, bei dem Albumtitel völlig Unerwartetes Album abgeliefert.

Statt südamerikanischer Klänge kommt Singer-Songwriter Musik, die inspiriert sind durch die klassischen Songwriter der 60er Jahre. Der Künstler mit chilenischer Herkunft kommt aus Norwegen. Mit seinem Debütalbum zieht Nicolas Pablo Muñoz, der sich Boy Pablo nennt, Indie-Pop aus seiner Schublade, der durchaus ein wenig romantisch verklärt daherkommt. Sei`s drum, gerade das macht Wachito Rico zum passenden Album für diesen nicht nur wettermäßig ziemlich trüben Herbst.

Boy Pablo über sein erstes Album:

„Das Album war unglaublich wichtig für mich. Ich selbst, mein Bruder Esteban und mein Schwager Erik haben so viele Stunden investiert, dass ich nicht glaube, dass ich sie zählen könnte. Lange Nächte, frühe Morgen und erschöpfte Tage waren ein großer Teil des Prozesses, ebenso wie all die energischen und erhebenden Tage, an denen Erik und Esteban im Studio wirklich das Beste aus mir herausholten. Ich habe die Platte geliebt und gehasst, so heftig gelacht, dass es weh tat und durch einige schwierige Teile des Schreib-, Aufnahme- und Postproduktionsprozesses geweint habe. Ich bin so stolz und zufrieden mit der Platte und ich hoffe, dass jeder, der dies liest, den gleichen Kick der Aufregung und das gleiche Gefühl des Friedens bekommt, das ich habe, wenn ich es höre. Ich hoffe, es kann den Menschen helfen, zu lächeln, zu weinen und nachzudenken. „

Einfach ein schönes Album für die letzten Wochen eines 2020, das unser aller Leben auf den Kopf gestellt hat. Man mag Boy Pablo fast zurufen, all die Tränen, all der Schweiß, das Blut und das Kämpfen um dieses Album im kreativen Schreibprozess und während der Aufnahmen zu Wachito Rico hat sich gelohnt!