Für die Jury war Kristof Herings Auftritt ein echter Hit, direkt vier Jas gab es von der Jury, denn Bruce war so überzeugt, dass er direkt zwei Stück vergeben hat. Und offensichtlich hat er auch das Publikum begeistern können, denn mit dem ersten nicht-deutschen Song, den der Schlager-Onkel von DSDS 2012 in den Liveshows gesungen hat, hat er es glatt unter die Top 8 geschafft.

Mit „Ai Su Eu Te Pego“ von Michel Teló hat Kristof Hering uns dann doch überrascht: Dass er den Song vermutlich besser singen wird, als Ailton im Dschungelcamp, damit haben wir ja schon gerechnet. Dass er es aber tatsächlich schafft, aus diesem Song, den wir von LaTrash.de ja eigentlich ganz schrecklich finden, einen echten Party-Hit zu machen und die Bühne zu rocken, das hat uns dann doch überrascht.

Im Video: DSDS 2012 „Hammer Hits“ Mottoshow Kristof Hering singt „Verdammt ich lieb dich“

DSDS 2012 Top 10 Kristof Hering © RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html