Linda Hesse Punktgenaue Landung Album Deutscher Schlager ganz ohne Ballermann

Linda Hesse startet durch, mit ihrem Debütalbum Punktgenaue Ladung. Ballermann-freier Schlager mit Schnörkeln. Der Erfolg dürfte der Sängerin von „Ich bin ja kein Mann“ wohl gewiss sein.

Und das Album ist gut, keine Frage. Nur mir fehlt der rote Faden, der durch das Album geht. Ein Faden, der die Lieder zusammenbringt, eine Geschichte erzählt. Dadurch verliert „Punktgenaue Ladung“ genau das Potential, das mit einem Album von Linda Hesse wirklich möglich gewesen wäre. Die Lieder sind aneinandergereiht, eine klare Richtung nicht erkennbar.

Was mich noch stört: es gibt drei verschiedene Versionen von „Ich bin ja kein Mann“ und zwei verschiedene Versionen von D+B+E+A. Dadurch kommt das Album auf immerhin 13 Lieder, es tut dem Feeling jedoch irgendwie einen Abbruch.

Schade, da wäre mehr drin gewesen beim Debütalbum von Linda Hesse. Mir kommt es so vor, als wäre man durch den Erfolg von „Ich bin ja kein Mann“, der Debütsingle von Linda Hesse so überfallen worden, dass schnell schnell ein Album rausgebracht werden musste. Aber manchmal ist weniger eben mehr und manchmal tut mehr Zeit dem, was unter dem Strich dann rauskommt, einfach besser. Dann hätte jedes Lied ein Treffer und eine Punktgenaue Landung sein können. So aber fehlt mir das Durchgängige im ersten Album, wie es beispielsweise beim Debütalbum von Marjan & Lukas, Luft & Liebe zu finden ist. Für mich übrigens nach wie vor eines der besten Schlageralben überhaupt, die ich in den letzten Jahren gehört habe.

Linda Hesse & Band auf Deutschland-Tour 2013

01.10.13 Halberstadt
02.10.13 Erfurt
03.10.13 Dresden
04.10.13 Berlin
05.10.13 Magdeburg
09.10.13 Zwickau
11.10.13 Nürnberg
13.10.13 München
14.10.13 Kempten
17.10.13 Köln
18.10.13 Frankfurt/Main
19.10.13 Bielefeld
20.10.13 Hamburg

Linda Hesse Punktgenaue Landung Cover

Schreibe einen Kommentar