Nählust statt Shoppingfrust – Selber nähen macht glücklich Meike Rensch-Bergner Der LeseTipp!

Im Laufe der Jahre, die ich nun schon Rezensionen schreibe, sind viele Bücher über meinen Schreibtisch gewandert. Manche habe ich direkt wieder weggelegt, in andere reingelesen, und wieder andere haben mich begeistert und berührt. Nählust statt Shoppingfrust von Meike Rensch-Bergner gehört zu jenen Büchern, die zur letztgenannten Kategorie gehören. Ein persönliches Buch von der @FrauCrafteln, wie sich die Autorin in den Weiten des Internets nennt, das zu berühren weiß, und das Vieles ausspricht, was auch ich schon so gedacht habe.

Statt sich dem Shoppingfrust hinzugeben, hat Meike Rensch-Bergner das Nähen als Lust für sich entdeckt. Und es ist zu spüren, im Buch selbst, wie auch in der gegenwärtig auf VOX laufenden Sendung „Geschickt eingefädelt – Wer näht am besten?“, dass Nähen ihr Leben geworden ist.

„Selber nähen macht glücklich“, heißt es im Untertitel des Buches von @FrauCrafteln, und zwischen den Zeilen zeigt sich hier bereits jenes Gefühl, dass selbst gestalten zugleich ein sich selbst gestalten ist.

„Mit gut sitzender Kleidung, genau nach unseren Wünschen und Träumen, werden wir für alle sichtbar ein neuer Mensch.“, heißt es ganz am Anfang des Buches „Nählust statt Shoppingfrust“ von Meike Rensch-Bergner. Und das ist es, was auch ich glaube: jeder Mensch hat Ausstrahlung, wenn er sich um sich selbst kümmert, und sich in dem zuhause fühlt, was er trägt.

Was auch offensichtlich im Leben der @FrauCrafteln passiert ist. Sie schreibt in ihrem Buch: „Dann passierte etwas Wunderbares: plötzlich stimmten innen und außen überein, und ich wurde zu der Frau aus meinen Träumen“.

Ein wunderbarer Satz, der zugleich über dem Buch stehen könnte, und der viel darüber aussagt, um was es in ihrem Buch geht. Wir alle können vom häßlichen Entlein, das wir einst zu sein glaubten, zum schönen Schwan werden. Jede Frau und jeder Mann auf die ganz eigene Weise.

Für Meike Rensch-Bergner kam der Wendepunkt das Nähen der eigenen Kleidung, um den Frust beim Kleidung kaufen zu beenden. Viele andere Frauen und auch Männer dürften ihr auf diesem Weg folgen, wenn sie erkennen, dass selber machen nicht nur schön ist, sondern zugleich das schönste Geschenk an sich selbst.

Meike Rensch- Bergner hat sich bereits als Bestsellerautorin des Buches „Das Uschi-Prinzip“ einen Namen gemacht. Sie ist Autorin, arbeitet als Coach und verbringt einen Teil ihrer Arbeitszeit in einem Stoffladen. Außerdem betreibt sie einen wunderbaren Nähblog.

„Nählust statt Shoppingfrust“ ist erschienen im Trinity Kreativ Verlag.

P.S.: Nählust statt Shoppingfrust enthält als Extra eine Anleitung für einen maßgeschneiderten Rock, für Anfängerinnen und Wiedereinsteigerinnen ins Nähen ein passender Schritt zum neuen Weg. Sofern frau denn Röcke trägt. 😉

Meike Rensch-Bergner Nählust statt Shoppingfrust Selber nähen macht glücklich Cover © Trinity Kreativ Verlag

Meike Rensch-Bergner Nählust statt Shoppingfrust Selber nähen macht glücklich Cover © Trinity Kreativ Verlag

Schreibe einen Kommentar