Patricia Kelly Carry On aus dem aktuellen Album One More Year

Vor ein paar Tagen hat Patricia Kelly das Lyric-Video zu Carry On veröffentlicht. Carry On ist die 3. Veröffentlichung aus ihrem aktuellen Album One More Year. Ein guter Zeitpunkt, um sich endlich mal das komplette Album anzuhören.

Nun bin ich zugegebenermaßen nie ein Kelly Family-Fan gewesen, auch wenn ich auf LaTrash.de schon einiges über Kelly Family-Mitglieder gemacht habe. Doch vor vielen Jahren habe ich zu jemandem, als die Kelly Family über den Bildschirm lief, gesagt: Patricia, die hat wirklich Talent. Sie sollte unbedingt Solo-Sachen machen.

Und das hat Patricia Kelly mittlerweile reichlich gemacht. Mit One More Year kam im März erneut ein sehr persönliches Album heraus. Ein Album-Titel wie ein Gebet. Denn genau dies hat Patricia im Jahr 2009 gemacht – Gott gebeten, ihr noch zehn Jahre zu geben, damit ihre Söhne nicht alleine aufwachsen müssen. Patricia Kelly wurde damals Brustkrebs diagnostiziert. Genau an dieser Krankheit war ihre Mutter gestorben, als sie 12 Jahre alt gewesen war. Dieses Schicksal einer Kindheit und Jugend ohne Mutter wollte sie ihren eigenen Kindern ersparen.

„One more year, can I stay right here?
I don’t wanna just disappear
Give me one more year
A final walk, one more cheer
One more year, can I stay right here?

The thunder, the lightning, the hurricane rising
And I’m paralyzed at the core
Life flashing by me, I don’t have the right to be asking
But I still need more“

Aus den Lyrics von One More Year von Patricia Kelly

Patricia Kelly über One More Year:

„Meine Kinder waren damals sechs und acht Jahre und ich wollte nicht, dass sie den gleichen Schmerz erleben, wie ich als 12-Jährige, als meine Mutter starb. Ich bat Gott, mir noch zehn Jahre zu schenken, und bekam meinen Wunsch gewährt. Im August 2019 ist diese Zeit abgelaufen und mich beschäftigt die Frage: Habe ich nur die erbetenen Jahre bekommen oder geht es weiter? Ich habe noch so viel Feuer in mir, so viel zu geben – deshalb wünsche ich mir jetzt ein weiteres Jahr und werde nicht aufgeben. Dieses Album ist meine musikalische Bitte um ONE MORE YEAR.

Und dieses Album geht nicht nur wegen ihrer eigenen Bitte unter die Haut. Ich kenne selbst solche Gebete aus meinem Leben. Wenn du eine Diagnose bekommst, die dich umhaut und du weißt, das könnte die letzte Zeit deines Lebens sein, entstehen solche Gebete. Gib mir noch ein Jahr, Gott, um mein Leben zu ordnen und Gutes zu hinterlassen, habe ich selbst vor geraumer Zeit gebetet, als der Verlauf meiner Krankheit wieder schlimmer wurde.

Deshalb kann ich so vieles von dem, was Patricia Kelly auf One More Year sind, nachvollziehen, nachempfinden. Manche Songs spiegeln einfach deine eigene Geschichte wieder.

Nun könnte man Patricia nachsagen, sie bringt solch ein Album raus, weil sich ein solches Thema eben gut verkauft. Ist eben schon eine tolle Geschichte, wenn sie nach über 10 Jahren immer noch lebt. Etwas, womit sich Geld machen lässt. Doch Patricia Kelly und ich haben trotz völliger unterschiedlicher Lebenswege eines gemeinsam: unseren tiefen Glauben.

Deshalb finde ich dieses Album auch so wichtig. Weil es auch eine Botschaft ist über einen tiefen Glauben, der trägt und durchträgt auch in sehr schweren Zeiten.

Patricia Kelly (c) Sandra Ludewig

Doch es geht in dem Album One More Year nicht nur um den Glauben, sondern in der 1. Single Medicine um harte Fakten aus der Musikbranche.

Give me the dose
Of what I’ve been dreaming of
The hardest of roads
I’ve never felt close enough
But doubts are driving me crazy
I’ve been there before
Caught in a maze
Been there for days
Is this really all I’m worth?

Aus den Lyrics von Medicine von Patricia Kelly

Patricia Kelly über Medicine:

„Aus diesem Song spricht die Frau in mir, die manchmal auch wütend werden kann. Ich arbeite in einer Branche, die es Frauen nicht leicht macht: In der Musikbranche werden Männer bevorzugt. Das ist leider so – und nicht nur in meinem Beruf. Es ist aber kein ‚Beschwerde-Song’, ich lege nur die Fakten auf den Tisch und spreche einfach aus, wie es ist. Gleichzeitig möchte ich Frauen raten, sich selbst treu zu bleiben. Das hat seinen Preis – auch ich habe lukrative Angebote abgelehnt, um mich nicht verbiegen zu lassen – aber es lohnt sich: Ich kann mir im Spiegel in die Augen sehen und bin stolz auf mich und meine Entscheidungen.“

One More Year ist auch deshalb ein rundes Album, ein wichtiges Album. Patricia zeigt hier ihre ganze Bandbreite. Mich holt das aktuelle Album von Patricia Kelly irgendwie genau da ab, wo ich im Moment stehe. Was durchaus spannend ist, da ich glaube, dass manche Platten und manche Bücher immer genau zu der Zeit in ein Leben treten, indem sie ganz besonders gebraucht werden.

Patricia Kelly One More Year Tracklist

1. One More Year
2. Carry On
3. Love Found Me
4. Medicine
5. Thank You
6. Don’t Lose Hope – Kelly, Patricia / Myrin, Jonas
7. Your Grace
8. We’re Gonna Be Okay
9. Goodbye
10. Giant
11. Call Me Crazy
12. Mother

Patricia Kelly Carry On Video

(Beachtet bitte: Auf die Cookies und Trackings, die YouTube und andere externe Seiten setzen und machen, hat LaTrash.de keinen Einfluss!)