Sie sind erfolgreich, sie sind Bodenständig und alles andere als eine Eintagsfliege. Silbermond hat aktuell ein neues Album am Start, acht Jahre nach ihrem Debütalbum – ein guter Grund, über die Band eine Musikdoku zu zeigen, mit privaten Aufnahmen, die zuvor noch nie gesendet wurden und mit Interviews, welche die Doku abrunden. .


Silbermond – Die Erfolgsgeschichte Die Musikdoku auf RTL

Sa., 24.03., 01:10 Vier junge Musiker mischen die deutsche Musikszene kräftig auf

„Silbermond“ gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Bands Deutschlands. Die Doku „Silbermond – Die Erfolgsgeschichte“, die RTL am Samstag, 24. März, um 01.10 Uhr, ausstrahlt, stellt die Band in all ihren Facetten vor.

Begonnen hat alles 1998. Bei einem Bandwettbewerb in Bautzen begegnen sich Stefanie Kloß, Johannes und Thomas Stolle und Andreas Nowak. Die vier jungen Musiker tun sich zusammen und gründen später „Silbermond“. 2004 erscheint ihr Debutalbum „Verschwende deine Zeit“. Mit Hits wie „Symphonie“, „Das Beste“ und „Krieger des Lichts“ stürmen die vier die deutschen Charts und beweisen, dass sie nicht nur eine Eintagsfliege sind. Vorbei sind die Zeiten, in denen sie in Sachsen in leeren Clubs aufgetreten sind. Es folgen die ersten Preise und Auszeichnungen, 2005 erhält „Silbermond“ dann den Echo als „Beste Newcomer“. In der Doku schildern die vier aus ihrer ganz persönlichen Sicht, wie sich ihr Leben seitdem verändert hat.

Bodenständigkeit, Fleiß, Disziplin und das unermüdliche Arbeiten an ihren Songs sowie ihr Anspruch, neue musikalische Wege zu gehen, zeichnen das Erfolgsquartett aus. Das spiegelt auch das neue Album „Himmel auf“ wider: mit einem neuen Sound sowie reiferen und sozialkritischen Texten.

Die Doku bringt nicht nur Ausschnitte aus ihren Konzerten und ein Making of zu ihrem neuen Video „Himmel auf“, sondern auch noch nie gesehene private Aufnahmen. Persönliche Interviews runden das außergewöhnliche Porträt ab. So sprechen zum Beispiel Stefanie und Thomas ganz offen über ihre Liebe, die lange Zeit für Gerüchte sorgte.

Silbermond © RTL / Stefan Gregorowius