Whitney Houston ist tot – die einstmals so große Sängerin starb aus bisher noch ungeklärten Gründen. Das Erste gab soeben eine Programmänderung bekannt ansichts der Todesnachricht: Bodyguard wird ins Programm aufgenommen – der Film, in dem Whitney Houston die Rolle ihres Lebens spielte.

„Programmänderung! Das Erste zeigt heute um 23.35 Uhr „Bodyguard“ mit Whitney Houston

Nach dem Tod der amerikanischen Sängerin und Schauspielerin Whitney Houston in der Nacht zum Sonntag ändert Das Erste sein Programm: Am Sonntag, 12. Februar 2012, ab 23.35 Uhr ist Whitney Houston im US-Thriller „Bodyguard“ an der Seite von Kevin Costner zu sehen. In dem Film von 1992 (Regie: Mick Jackson) spielt Houston die Popsängerin Rachel Marron, die Drohbriefe erhält und vom ehemaligen Agenten des Secret Service, Frank Farmer (Kevin Costner), beschützt werden soll. Während die Bedrohung der Sängerin zunimmt, kommen sich Rachel und Frank näher. Die Liebesnacht bereut Frank am nächsten Morgen; er hält es für einen Fehler, sich auf eine Beziehung mit einer Kundin einzulassen. Rachel ist schwer gekränkt…

In „Bodyguard“ ist Whitney Houston, ein Superstar der 80er und 90er Jahre, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Der Song „I will always love you“ aus diesem Film wird zur Liebeshymne einer Generation. Das Soundtrack-Album „The Bodyguard“ erhielt 1993 einen Grammy Award für das Album des Jahres. Der Film wurde im gleichen Jahr mit der Goldenen Leinwand ausgezeichnet.

Whitney Houston verstarb im Alter von 48 Jahren in Beverly Hills bei Los Angeles. Sie war anlässlich der Grammy-Verleihung in der Stadt, dem bedeutendsten Musikpreis der Welt, den Whitney Houston sechs Mal erhielt.

Der im Ersten ursprünglich für 23.35 Uhr vorgesehene Film „Fish Tank“ entfällt.“

Whitney Houston in Bodyguard © ARD Degeto

Quelle Pressemitteilung und Foto: Das Erste

Von Admin