Würde man „RADICAL NOPINION“ von Aiko Aiko in eine Schublade stecken wollen, geschähe eines ganz gewiss: Diese Schublade würde von allen Seiten aufplatzen. Was das Wiener Duo, das sich dem Electronica Deep Pop verschrieben hat, auf ihrem neuen Album auffährt, das braucht keine Schublade. Sondern eine Bühne mit einer richtig genialen Anlage.

Manchmal frage ich mich ja, ob ich nicht ein wenig befangen bin, wenn es um Musik geht. Und doch sprengt mein Geschmack immer wieder Grenzen, weil auch meine Musikliebe in keine Schublade passt.

Mit „RADICAL NOPINION“ ist ein Album in meiner Mailbox gelandet, das mich direkt beim ersten Song mitten hineingerissen hat in eine andere Dimension. Klangwelten, die jede Faser berühren, die du hast. Die nicht tiefer gehen könnten. Auch ist Musik, wie ich sie liebe. Die was mit mir macht.

Und Pascal, der männliche Part von Aiko Aiko fasst genau das in seine eigenen Worte:

Leidenschaft, Emotionen und Ausdruck, in Zeit und Frequenzen. Hauptsache Musik berührt und bewegt dich. Da sind Genrebezeichnung ohnehin eigentlich überflüssig. Und konservative Ansichten, wie etwas sein soll oder darf aufgrund gewisser Einordnungen in Musik und Kunst generell sind ja alles andere als förderlich für Kreativität und freien authentischen Ausdruck.

(aus meinem Interview mit Aiko Aiko)

Aiko Aiko – RADICAL NOPINION Tracklist

  • Al Lat
  • Dans La Forêt
  • My Incompatible Friends
  • Undone (The Chosen ones)
  • Jewels Soon
  • Dark Spark Hypn0515 / \/\/Δ~√ɘ∫
  • Circle Square Now
  • Forged My Name
  • Al Lat (Version de Paix) ft. Lukas Lauermann
  • Elaryn
  • Empyre 154 / nr. key
  • Al Lat (Extended Version)

RADICAL NOPINION“ von Aiko Aiko ist bei Whales Records erschienen. Das Album findet ihr auch hier → auf der Bandcamp Seite des Wiener Electronica Deep Pop Duos.