Es regnet dieser Tage neue Alben. Und inmitten all der Album-Neuerscheinungen im Herbst gehen neue EPs leider allzu oft unter. Es bleibt zu hoffen, dass dies Tusks mit ihrer EP „Change“ nicht passiert. Drei Songs hat Tusks für ihr neues Werk geschrieben und daraus jeweils zwei Versionen geschaffen, eine Version mit Lyrics und eine Instrumentalversion. Und hach, was soll ich sagen, bereits mit der Singleauskopplung „Fall In To You“ hatte mich Emily Underhill ganz fest am Haken.

Und genauso schön und intensiv wie „Fall In To You“ ist ihre „Change“ EP geworden. Und es ist schade, dass dieses Werk nur rein digital erscheinen wird. Weil die Intensität, die Tusks mit ihren neuen Songs erzeugt, und die weit mehr als nur in die Ohren eindringt, sondern Bereiche in mir erreicht, die sonst so oft verschlossen sind, würde ich mir auf einem analogen Medium wünschen, am liebsten natürlich auf Vinyl. Doch es ist nicht so, Tusks neue EP „Change“ wird nur auf den bekannten Download- und Streaming-Plattformen zu haben sein.

Ich habe es nicht so sehr mit Genre-Bezeichnungen in der Musik, wie so manche/r schon weiß. Doch wenn ein musikalisches Genre zum neuen Tusks-Werk passt, dann ist es tatsächlich Melancholic Indie. Weil es genau das ist, und ihre neuen Songs dich eintauchen lassen, in dich, in eine andere Welt, in etwas nah oder auch fern von dir.

Tusks EP „Change“ erscheint am Freitag dieser Woche auf One Little Independent. Auf die EP werden, so hat Tusks bereits angekündigt, Kollaborationen und Remixes folgen. Wir dürfen also gespannt sein, was in 2022 alles von der UK Künstlerin an musikalischem Input kommen wird.

Tusks – Change EP Tracklist

  1. Change
  2. Fall In To You
  3. Is This Real
  4. Change Instrumental
  5. Fall In To You Instrumental
  6. Is This Real Instrumental